Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Langbahn Weltmeisterschaft DAS FINALE in Mühldorf am Inn 30.09.2018

Jede Weltmeisterschaft braucht auch einen Rahmen!

Nicht nur die WM-Teilnehmer allein bestreiten den Renntag, denn manchmal benötigen sie auch kleine Pausen zum Verschnaufen und Schrauben. Die Seitenwagenfahrer der A-Lizenz Klasse werden die zusätzlichen Läufe in dem straffen WM-Programm austragen. Und wie immer: Seitenwagenrennen sind viel mehr als nur Pausenfüller!

Brandhofer

Verletzungspech: Markus Brandhofer und Tim Scheunemann können nach dem Unfall in Scheeßel nicht im Rahmenprogramm des WM-Finales starten.

Das komplette Rennwochenende beim MSC Mühldorf: Ein Muss für alle Fans.

Am Samstag absolvieren alle Klassen ihre Trainingsläufe ab 13.30 Uhr. Am Sonntagvormittag beginnen um 9.20 Uhr die Rennen der B-Lizenz Solo- und Seitenwagenklasse, dazwischen starten die WM-Finalisten um 10 Uhr zum Warm up. Bahnsport der besonderen Art zur besten Frühschoppenzeit. Und nach der Autogrammstunde geht es dann um 13.30 Uhr endlich los mit dem Showdown – die Vorzeichen stehen auf Spannung, da kann man jeden Krimi vergessen!

Übrigens noch ein heißer Tipp: Zur Einstimmung auf das WM-Rennen kann man ja am Freitag um 19.30 Uhr schon das Liga-Finale beim AC Landshut besuchen. Somit lohnt sich auch die weiteste Anreise! – Auf nach Bayern, wo die Meister gemacht werden…..

Foto: Jens Körner