_Y5A39972
_MG_2141_2
_Y5A4199_2
_Y5A4015
_Y5A3977_2
_MG_1865_2
_MG_1829_2
_MG_1713_2

Langbahn Weltmeisterschaft DAS FINALE in Mühldorf am Inn 30.09.2018

Jede Weltmeisterschaft braucht auch einen Rahmen!

Nicht nur die WM-Teilnehmer allein bestreiten den Renntag, denn manchmal benötigen sie auch kleine Pausen zum Verschnaufen und Schrauben. Die Seitenwagenfahrer der A-Lizenz Klasse werden die zusätzlichen Läufe in dem straffen WM-Programm austragen. Und wie immer: Seitenwagenrennen sind viel mehr als nur Pausenfüller!

Brandhofer

Verletzungspech: Markus Brandhofer und Tim Scheunemann können nach dem Unfall in Scheeßel nicht im Rahmenprogramm des WM-Finales starten.

Das komplette Rennwochenende beim MSC Mühldorf: Ein Muss für alle Fans.

Am Samstag absolvieren alle Klassen ihre Trainingsläufe ab 13.30 Uhr. Am Sonntagvormittag beginnen um 9.20 Uhr die Rennen der B-Lizenz Solo- und Seitenwagenklasse, dazwischen starten die WM-Finalisten um 10 Uhr zum Warm up. Bahnsport der besonderen Art zur besten Frühschoppenzeit. Und nach der Autogrammstunde geht es dann um 13.30 Uhr endlich los mit dem Showdown – die Vorzeichen stehen auf Spannung, da kann man jeden Krimi vergessen!

Übrigens noch ein heißer Tipp: Zur Einstimmung auf das WM-Rennen kann man ja am Freitag um 19.30 Uhr schon das Liga-Finale beim AC Landshut besuchen. Somit lohnt sich auch die weiteste Anreise! – Auf nach Bayern, wo die Meister gemacht werden…..

Foto: Jens Körner