Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Langbahn Weltmeisterschaft Finale Mühldorf am 30.09.2018

Die Franzosen sorgen für Spannung – Martin Smolinski bleibt auf WM-Kurs

Einen tollen Renntag erlebten die 4000 Besucher beim Finale 4 in Eenrum (NL). Dass am Ende das Siegerpodest mit Dimitri Bergé, Mathieu Trésarrieu und James Shanes besetzt war, war das Ergebnis eines etwas verkorksten Starts von Smoli im Endlauf, der ihn sofort auf Rang 3 zurück fallen ließ, und eines gewagten Überholmanövers von Shanes.

EER2018 8422berge vor Smolinski (2)

Martin hatte alle Vorläufe und sein Semifinale für sich entschieden und damit wertvolle 25 WM-Punkte gesammelt und konnte gegenüber Bergé seinen Rückstand auf 3 Punkte verkürzen. Gemeinsam mit dem amtierenden Titelträger Trésarrieu liegt er nun auf dem 2. Platz in der Zwischenwertung. „Man of the Race“ war ein entfesselt fahrender Chris Harris, der den beiden Führenden entscheidende Punkte abnahm und verhinderte, dass die beiden Franzosen einen ihren Punktevorsprung ausbauen konnten. Nun können noch drei Mann Weltmeister werden: Bergé, Trésarrieu und Smolinski sind nur durch 3 Punkte getrennt.

DAS Finale am 30. September in Mühldorf!!!!!! Mehr Spannung geht nicht!!!!!!

Foto: Ubbo Bandy